Dienstag, 14. Mai 2013

#Foodporn

"Wer sein Essen fotografiert und online stellt, hat vielleicht ein Problem." schreibt die Süddeutsche hier: Ein-Facebook-voller-Essstoerungen.

Wir nicht.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Wer sein Essen vor dem Verzehr fotografiert und es danach bricht, der hat ein Problem! Wer sein Essen nach dem Brechen fotografiert, ist heutzutage eher avantgarde...

    AntwortenLöschen